Press & documents

 

“Ways of seeing”

Landscape. Shapes. Painting and Drawing.

 

In der Bodenseeregion  gibt es eine Fülle von «Sehenswertem», das sich zum Zeichnen, Skizzieren und Malen eignet.  In diesem Angebot begleite ich Sie sowohl als Reiseführerin als auch Künstlerin auf verschiedenen Touren rund um den See und Konstanz. Teilen Sie mir Ihre Schwerpunkte und Interessen mit, dann können wir gemeinsam ein Programm entwickeln. Auch Touren mit Museumsbesuch sind möglich. Im Anschluss daran oder auch bei schlechtem Wetter gibt es die Möglichkeit, die Arbeiten  auf der Leinwand/Papier im Atelier zu vertiefen. 

 

Teilnahme & Preise
Halber Tag (4 Stunden) Einzelbegleitung/Malexkursion 100,- €, Tagesmodul (8 Std.) 180,- € für eine Person, jede weitere Personen 50% Reduktion auf den Grundpreis.

 

Weitere Informationen und Anmeldung.

 

 

 

 

 

Landschaft innen und aussen

Einzelcoaching: Entwicklung von Ressourcen und Kreativität

 

“Demjenigen, der sich an einen einsamen Ort begeben hat, dessen Geist ruhig ist und der den Weg vor sich sieht, enthüllen sich schließlich Wahrheit und Einsicht und grenzenlose Freude, die alles andere übersteigt.“

 

Es geht in diesem Coaching um ein achtsamkeitsbasiertes Programm. Es dient der Kultivierung des künstlerischen Wahrnehmung und der Hinwendung zum schöpferischen Ausdruck aus den verschiedenen Naturerfahrungen, die wir machen.

Ich verstehe mich als „Tour Guide“. Ich bin hier am Bodensee aufgewachsen und bin mit der kulturellen Vielfalt der Region vertraut. Ortskundigkeit und Verbundenheit ist wichtig, um sich auf die Landschaft einlassen zu können. Jeweils einen halben Tag begleite ich Sie auf Touren durch die Region und vermittle Ihnen auf Wunsch Kenntnisse in Zeichnen, Sehen und Achtsamkeit.

 

Weitere Informationen und Anmeldung

 

 

 

 

 

 

 

IMG_8039

 

 

Farbe pur – Pigmente & Bindemittel in der Malerei

Eine Degustation für das Auge.

 

Fascinating world of pigments
Color in painting.
“Color is the keyboard, the eyes are the harmonies, the soul is the piano with many strings. The artist is the hand that plays.” (Vasily Kandinsky)
Burnt sienna, indian yellow, terra di pozzuoli, safflower, purple … each pigment and each color has its history which it shapes. Color is formulated step by step and teaches the painter always a lesson.
In this course you will learn the use of color in dealing with the raw materials: pigments and binders. The mixing of colors with different mediums leads to very specific results. We will start to work out our own vocabulary and experiment with the color materials.

Courses on demand: 1 weekend 10-17 h, Fee: 80,- EUR,  min.  6, max . 10  participants

 

 

Wochenendworkshop ( jeweils 10 bis 17h) pro Person: 140 € plus 20 € Materialkostenanteil Pigmente/Bindemittel/Papier.
Termine auf Anfrage ab 5 Personen. Ort: Konstanz.  Weitere Informationen und Anmeldung

 

 

 

 

 Vielfalt vereinbaren

 

 

Vielfalt vereinbaren – Malen mit unterschiedlichen Pigmenten

Neu! Teamarbeit mit unterschiedlichen Persönlichkeiten in kreativen/produktiven Unternehmensprozessen

Bei der Arbeit mit Pigmenten kann man gut deren Eigenarten und ihr Zusammenspiel unter einander vergleichen.
Pigmenten können sein: samtig, erdig, behäbig, saugend, sumpfend oder pudrig, fliegend, quirlig und widerspenstig. Oder sie sind stumpf, opak, deckend und lasierend, leuchtend und brillant. Manche lassen sich schwer mit Wasser verbinden und „ver“netzen, andere sind schwerfällig (z.B. eher in Routinen verhaftet), andere sind dominant, indem sie überdecken.

Die Eigenarten der Pigmente lassen sich mit den unterschiedlichen Persönlichkeiten eines Teams vergleichen. Wie entsteht nun ein gemeinsames Bild. Was zeigt uns die Kunst? Es erfordert Mut und Geschick, eine ausgegeglichene Stimmung zu halten und die Teilnehmenden dazu einzuladen, die positiven und negativen Erfahrungen, die in ihrer Praxis auftauchen, mit anderen Kollegen/Mitarbeitern zu teilen. Eine unterstützende Erfahrung kann sein, gemeinsam – vielleicht auch als Nebenschauplatz beiläufig und unbewußt – ein Bild zu entwickeln und zu gestalten. Spielerische Heransgehensweisen und unbeschwerte Kreativität sind dabei willkommen.

 

Ziel:

– Führung/ Kooperation/Teambildung studieren.
– kreative Wege in der Zusammenarbeit zu finden und Imagination zu fördern.
– Die Kommunikation zu verbessern.
– Blick für Vielfalt entwickeln und individuelle Unterschiede erkennen, daraus Teamziele
– Arbeitsweisen reflektieren

 

1-2 Tage. Aktuell: Kennenlernangebot für Gruppen bis zu 5 Leuten ab 300,- EUR pro Tag/Gruppe Materialkostenzuschlag 25 EUR pro Person. Weitere Informationen und Anmeldung.

 

 

 

 

 

Porträt  Kurse als Einstieg und nach Modell

«Die unterhaltsamste Fläche auf der Erde ist das menschliche Gesicht.» G. Ch. Lichtenberg.

Porträtkunst ist faszinierend. Wenn man ein Porträt malt, dann zeigt sich oft mit wenigen Strichen, die «Landschaft» eines Menschen. «Porträtieren» kommt vom lateinischen “Protrahere”, was meint: “Herausziehen des Wesens”, dem eigentlich Unsichtbaren in einem Bild.

Gegenstand des Kurses ist ein kreativer Umgang mit dem Porträt – sei es das eigene, das von Freunden oder der Familie. Dabei gilt es, spielerisch das Einzigartige entdecken und mit Zu-Fällen zu arbeiten, in Wechselwirkung zwischen angestrebter Ähnlichkeit und spontaner Verfremdung.

Der Kurs besteht vorwiegend aus vielen praktischen Tipps & Tricks. Dabei werden unterschiedliche Werkzeuge, formale Prinzipien sowie maltechnische Verfahren eingesetzt und spielerisch erprobt.  Als Ergänzung werden Exkurse in die Kunstgeschichte des Porträts unternommen.

 

Termine fortlaufend, donnerstags 18.15 bis 20.15 Uhr bis 17.5. ; Weitere Termine auf Anfrage
Portrait nach Modell, Donnerstag von 18:15 bis 20:15 Uhr bis 17.5. 2018, vhs Konstanz

 

 

Die Nacht.

Eine malerische Exkursion in die andere Hälfte des Tages.

 

Schon immer hat die ambivalente Natur der Nacht die Menschen fasziniert. Als Gegenseite vom Tag ist sie der heimliche Ort von Geborgenheit, Liebe und Produktivität. In ihr lauern jedoch auch Abgründe wie Finsternis und Chaos, andererseits ist sie auch der wundersame Raum unserer Träume, Raum für Phantasie und die Befreiung von Rationalität. Seit der Erfindung des elektrischen Lichts wird der spezifische Erfahrungsraum der Nacht immer mehr verdrängt. Entweder wir verschlafen die Nacht oder wir vertreiben erfolgreich ihr Dunkel und lassen sie zu einem Nebenschauplatz des Tages werden.

In diesem Workshop geht es um das schöpferische Potential der Nacht. Wir werden z.B. unterschiedliche Lichtstimmungen malerisch einfangen, uns von nächtlichen Sujets aus der Malerei inspirieren lassen.

 

Weitere Informationen und Anmeldung. Termine auf Anfrage.

 

Die Rauhnächte – Zeit zwischen den Jahren 

Schreib- und Malworkshop 

 

16.Dezember und 29. bis 30.12. 2018

“In der Mitte der Nacht liegt bereits der Beginn eines neuen Tages” heisst es und als Gegenseite vom Tag ist die Nacht der heimliche Ort von Geborgenheit, Liebe und Produktivität, jedoch auch von Dunkelheit und Chaos. Die Rauhnächte – das sind die 12 heiligen Nächte (21.Dezember bis 6. Januar) zwischen den Jahren. Es ist eine sehr persönliche Zeit, in der wir in uns gehen, das alte Jahr verabschieden und uns für die Ereignisse des neuen Jahres öffnen. Zusammen mit der Künsterlin Ute Kledt können Sie diese besondere Zeit nun ganz bewusst gestalten und sich dem schöpferischen Potential der Nacht zuwenden: durch das Auf(schreiben), Zeichnen, Malen von Träumen und Phantasien.

Der zweieinhalbtägige Workshop gibt Raum, Anregung und Begleitung beim Entwurf eines eigenen “Tage- Nacht-, Jahres- oder Lebensbuchs” und öffnet die Fenster zum eigenen Ausdruck. Schreibübungen und Impulse für die künstlerische Umsetzung von inneren Bildern sowie zur Herstellung eines solchen Buches begleiten den Kurs. Das handgebundene Buch kann fortlaufend erweitert werden. Darüberhinaus gibt es die Möglichkeit, sich im Neuen Jahr regelmäßig auszutauschen und den eigenen Ausdruck dieses “Unikats” zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Der erste Kurstag startet am Nachmittag, die darauffolgenden Tage gehen jeweils von 10 bis 17 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 180 €/pro Person

 

Weitere Informationen und Anmeldung

 

 

 

 

 

Fascinating world of pigments
Color in painting.
“Color is the keyboard, the eyes are the harmonies, the soul is the piano with many strings. The artist is the hand that plays.” (Vasily Kandinsky)
Burnt sienna, indian yellow, terra di pozzuoli, safflower, purple … each pigment and each color has its history which it shapes. Color is formulated step by step and teaches the painter always a lesson.
In this course you will learn the use of color in dealing with the raw materials: pigments and binders. The mixing of colors with different mediums leads to very specific results. We will start to work out our own vocabulary and experiment with the color materials.

Courses on demand: 1 weekend 10-17 h, Fee: 80,- EUR,  min.  6, max . 10  participants

Portrait – The “Ego” and the “You” and the “We”
Artistic work on the image of man.
“The most entertaining area on earth is the human face.” Georg Christoph Lichtenberg.
Portrait art is fascinating. If you paint a portrait, it often shows up in a few strokes, the “landscape” of an individual. “Portraits” comes from the Latin “Protrahere” which said: “We pulled out of the essence”, which actually invisible in an image.
Current Courses: Email :  or  VHS Konstanz


Night
– The night. A scenic excursion into the other half of the day.
Always the ambivalent nature of the night has fascinated people. As far end of the day it is the secret place of security, love and productivity. But also lurking in their depths as darkness and chaos, on the other hand it is also the wondrous space of our dreams, room for imagination and freedom from rationality. Since the invention of the electric light of the specific realm of experience of the night give way to more. Either we slept through the night, or we successfully distribute its darkness and let it become a side-show of the day. For a few years, however, a growing contemporary art interest in the subject.

How then will the image of the night in the painting? Is a night picture basically anything other than a Tag picture? Examples from the history of painting night tell us of nocturnal transformed places, things, or people, or maybe just a night verwandeltem view and experience of the fullness of the dark room.
This workshop is about the creative potential of the night. We are for example different lighting moods explore picturesque, be inspired by nocturnal subjects of paintings, ideas for paintings such as for a dream “day” develop book.


Courses on demand: 1 weekend 10-17 h, Fee: 80,- EUR,  Min.  6,
max . 10  participants

 
 

 English spoken. Informations on request.